4. Kontrolle der Ladungssicherung


4.3  Anhänge zu Kapitel 4 (Blanko Formblätter)

Vollständige Formblätter:

  • Blatt 1: Nachweis der Rutschsicherheit der Ladung
  • Blatt 2: Nachweis der Kippsicherheit der Ladung

Vereinfachte Formblätter:

  • Blatt 1a: Nachweis der Rutschsicherheit durch Niederzurrung/Blockierung
  • Blatt 1b: Nachweis der Rutschsicherheit durch Direktzurrung

Tabelle: Prüfwinkel für Neigungsprüfungen nach DIN EN 12195-1:2011



Nachweis der Ladungssicherung nach DIN EN 12195-1
Blatt 1: Nachweis der Rutschsicherheit der Ladung

Der rechnerische Nachweis wird im Einklang mit der Norm DIN EN 12195-1:2011 geführt. Bei einer unabhängigen Überprüfung sind alle veränderlichen Größen auf Übereinstimmung mit den in die Rechnungen eingesetzten Werten zu kontrollieren.

Datensammlung (Kräfte sind in daN, Längen in m anzugeben)


Bild vergrößern - Double click

Bilanz mit Niederzurrung:

Rutschen nach vorn:

0,8 · G ≤ μ · G + 1,6 · μ · n · STF · sinα  [daN]

Rutschen nach hinten:

0,5 · G ≤ μ · G + 1,8 · μ · n · STF · sinα  [daN]

Rutschen zur Seite:

0,5 · G ≤ μ · G + 1,8 · μ · n · STF · sinα  [daN]

Bilanz mit Direktzurrung:

Rutschen nach vorn:

0,8 · G ≤ 0,75 · μ · G + n · LC · (X + 0,75 · μ · Z) / L [daN]

Rutschen nach hinten:

0,5 · G ≤ 0,75 · μ · G + n · LC · (X + 0,75 · μ · Z) / L [daN]

Rutschen zur Seite:

0,5 · G ≤ 0,75 · μ · G + n · LC · (Y + 0,75 · μ · Z) / L [daN]

Werden Niederzurrung und Direktzurrung zur Rutschsicherung kombiniert, so wird die Gewichtsreibung mit dem vollem Reibbeiwert μ berechnet. Zum Ausgleich muss der LC-Wert der Direktzurrung mit dem Faktor fLC verringert werden. Dieser Faktor beträgt:


Bild vergrößern - Double click


Seitenanfang




Nachweis der Ladungssicherung nach DIN EN 12195-1
Blatt 2: Nachweis der Kippsicherheit der Ladung

Der rechnerische Nachweis wird im Einklang mit der Norm DIN EN 12195-1:2011 geführt. Bei einer unabhängigen Überprüfung sind alle veränderlichen Größen auf Übereinstimmung mit den in die Rechnungen eingesetzten Werten zu kontrollieren. Die Prüfung auf Kippsicherheit ist erforderlich, wenn

  • in Längsrichtung nach vorn:    s < 0,8 · d
  • in Längsrichtung nach hinten: r < 0,5 · d
  • in Querrichtung:  b < 0,6 · d  

Kippsicherung durch Niederzurrung


Abbildung - LSHB

Kippsicherung durch Direktzurrung


Abbildung - LSHB

Die Größe h kann vereinfacht durch Z ersetzt werden.


Datensammlung (Kräfte sind in daN, Längen in m anzugeben)


Bild vergrößern - Double click

Bilanz mit Niederzurrung:

Kippen nach vorn:   0,8 · G · d ≤ s · G + 0,8 · u · n · STF · sinα  [daN·m]

Kippen nach hinten: 0,5 · G · d ≤ r · G + 0,9 · u · n · STF · sinα  [daN·m]

Kippen zur Seite 1:  0,5 · G · d ≤ b · G + 0,9 · w · n · STF · [sina + 0,25·(N-1)]  [daN·m]

Kippen zur Seite 2:  0,6 · G · d ≤ b · G + 0,45 · w · n · LC · [sina + 0,25·(N-1)]  [daN·m]

Bilanz mit Direktzurrung:

Kippen nach vorn:   0,8 · G · d ≤ s · G + n · LC · (X · h + Z · v) / L [daN·m]

Kippen nach hinten: 0,5 · G · d ≤ r · G + n · LC · (X · h + Z · v) / L [daN·m]

Kippen zur Seite:    0,6 · G · d ≤ b · G + n · LC · (Y · h + Z · e) / L [daN·m]

Umreifungszurrung gegen Kippen zur Seite von N nebeneinander stehenden Ladungen: 

0,6 · G · d ≤ b · G + 0,5 · n · LC · [Y/L · h + (Z/L + 0,25 · (N-1)) · w]  [daN·m]

Werden Niederzurrung und Direktzurrung zur Kippsicherung kombiniert, so dürfen beide Wirkungen ohne Abzug addiert werden.


Bild vergrößern - Double click


Seitenanfang



Nachweis der Ladungssicherung nach DIN EN 12195-1
Blatt 1a: Nachweis der Rutschsicherheit durch Niederzurrung/Blockierung

Der rechnerische Nachweis wird im Einklang mit der Norm DIN EN 12195-1:2011 geführt. Bei einer unabhängigen Überprüfung sind alle veränderlichen Größen auf Übereinstimmung mit den in die Rechnungen eingesetzten Werten zu kontrollieren.

Datensammlung


Bild vergrößern - Double click

Bilanzen mit Niederzurrung/Blockierung:

Rutschen nach vorn:

0,8 · G ≤ μ · G + 1,6 · μ · n · STF · sinα + BC  [daN]

Rutschen nach hinten:

0,5 · G ≤ μ · G + 1,8 · μ · n · STF · sinα + BC  [daN]

Rutschen zur Seite:

0,5 · G ≤ μ · G + 1,8 · μ · n · STF · sinα + BC  [daN]

Prüfung der Rutschsicherung nach vorn


Bild vergrößern - Double click

Prüfung der Rutschsicherung nach hinten


Bild vergrößern - Double click

Prüfung der Rutschsicherung zur Seite


Bild vergrößern - Double click

Zusätzliche Prüfungen:


Bild vergrößern - Double click


Seitenanfang




Nachweis der Ladungssicherung nach DIN EN 12195-1
Blatt 1b: Nachweis der Rutschsicherheit durch Direktzurrung

Der rechnerische Nachweis wird im Einklang mit der Norm DIN EN 12195-1:2011 geführt. Bei einer unabhängigen Überprüfung sind alle veränderlichen Größen auf Übereinstimmung mit den in die Rechnungen eingesetzten Werten




Datensammlung


Bild vergrößern - Double click

Bilanz mit Direktzurrung:

Rutschen nach vorn:

0,8 · G ≤ 0,75 · μ · G + n · LC · (X + 0,75 · μ · Z) / L [daN]

Rutschen nach hinten:

0,5 · G ≤ 0,75 · μ · G + n · LC · (X + 0,75 · μ · Z) / L [daN]

Rutschen zur Seite:

0,5 · G ≤ 0,75 · μ · G + n · LC · (Y + 0,75 · μ · Z) / L [daN]


Bild vergrößern - Double click

Zusätzliche Prüfungen:


Bild vergrößern - Double click


Seitenanfang




Prüfwinkel für Neigungsprüfungen nach DIN EN 12195-1:2011

Bild vergrößern - Double click


$\gamma$ = μ für Prüfung gegen Rutschen; $\gamma$ = b/d für Prüfung gegen Kippen



Bild vergrößern - Double click

Anhänge: PDF Download