6.6  Ladungssicherungshilfen
an der Kiste / Verschlag, Stauhilfen

[English version]

Große schwere Kisten dürfen in der Regel nicht eingestaut werden, da sie nicht durch die benachbarte Stückgutladung gesichert werden können. Sie müssen separat gestaut und gesichert werden. Da diese Packstücke ausschließlich formschlüssig gesichert werden können, müssen Vorrichtungen zum Sichren und Befestigen der Ladungssicherungsmittel vorhanden sein. Da der Kistenaufbau sich nicht zum Sichern großer Kräfte eignet, sind diese Vorrichtungen im Bereich der belastbaren Bodenelemente anzuordnen oder direkt am Packgut zu befestigen.

Beispiel:

Zusätzlicher Einbau einer Ladungssicherungsmöglichkeit für schwere, große Packstücke (Kiste, Verschlag, auch Schlitten und Rahmenkonstruktion).

Bodenkonstruktion aus Holz:

An den Kopfkanthölzern des Bodens werden durch Verbolzung Laschen befestigt, an deren Ende dann Ladungssicherungsmaterialien angelenkt werden können, die das Packstück in vier Richtungen fixieren. Die Laschen enden möglichst bündig mit den Seitenwänden, siehe Abb. 82 und 83:



Abbildung 82: Laschen


Seitenansicht einer Schwergutkiste (Abbi. 83) mit Aussparungen für die Ladungssicherungshilfen in den Seitenwänden:


Abbildung 83: Kiste



Abbildung 84: Bodenkonstruktion aus Stahl und Holz


Bodenkonstruktion aus Stahl in Kombination mit Holz. Die Anschlaghilfen können auch zur Ladungssicherung genutzt werden.



Seitenanfang | Inhaltsverzeichnis