3  Verweildauer des Packgutes
in der Transportverpackung

[English version]


Entscheidend für die Auslegung eines Korrosionsschutzes an technischen Packgütern ist die Verweildauer in der Transportverpackung. Diese Verweildauer entspricht in der Regel der Transport- und Lagerzeit und ist damit die Garantiezeit für die Schutzfunktion der Verpackungsmaßnahmen. Werden geplante Verweilzeiten überschritten, sind die inneren Verpackungsmaßnahmen, wie der Korrosionsschutz, zu überprüfen oder zu ergänzen. Wird die geplante Verweildauer des Packgutes in der Kiste vorzeitig unterbrochen, so endet damit auch die Garantie des Korrosionsschutzes. Solche Unterbrechungen sind häufig die Kontrollen bei der Einfuhr von Packstücken in bestimmte Länder. Es werden Kistenverpackungen geöffnet und Folienhüllen zum Zweck der Kontrolle aufgeschnitten. Daher ist es in manchen Fällen sinnvoll, eine Korrosionsschutzmethode anzuwenden, bei der das Öffnen von Hüllen unkritischer ist, wie z. B. die VCI-Methode, siehe Kapitel 4.4.3.


3.1  Kontrollmechanismen zum Schutz des Packgutes in der Transportverpackung

Bei langen Verweilzeiten von Packgütern in der Verpackung ist es sinnvoll, den Zustand der inneren klimatischen Verhältnisse, z. B. in den Folienhüllen bei der Trockenmittelmethode, in Abständen zu überprüfen. Hier besteht die Möglichkeit, über Feuchteindikatoren den Zustand der jeweils aktuellen relativen Luftfeuchte anzuzeigen. Hierzu muss die Kiste mit einer Inspektionsklappe versehen werden, um den Indikator ablesen zu können, siehe Abb. 8.


Abbildung 8: Kiemenblech / Inspektionsklappe


Die Abb. 8 zeigt eine Inspektionsmöglichkeit durch ein sog. Kiemenblech, das zur Seite geschwenkt werden kann und gleichzeitig das Kisteninnere belüftet.

Weitere Möglichkeiten zur Kontrolle auf Einhaltung der Transportlage, der Stoßbelastungen und Temperatur-Feuchteverhältnisse sind durch Indikatoren oder durch Recorder möglich. Im letzteren können die Kontrollgeräte innerhalb der Verpackungen während der gesamten Transport- und Lagerzeit Zustände überwachen und Abweichungen vom Normalen registrieren und zeitlich zuordnen.



Seitenanfang | Inhaltsverzeichnis