5.2  Holzwerkstoffe

[English version]

Als Alternative für die Schalung von Kistenwänden und Deckel können Holzwerkstoffe zum Einsatz kommen. Für den Kistenbau sind Sperrholz oder OSB (Oriented Strand Board) geeignet. OSB ist ein Holzwerkstoff, bei dem längliche Späne mehrlagig jeweils pro Lage rechtwinklig zueinander verpresst werden. Für Verpackungen benutzt man OSB, das beständig gegen hohe Luftfeuchte ist. Dieser Werkstoff wird als OSB 3 oder OSB 4 bezeichnet und ist in der DIN EN 300 beschrieben. Diese Holzwerkstoffe werden als Plattenmaterial eingesetzt mit dem Vorteil, dass sie sehr schubsteif sind – Diagonalen in den Wänden sind damit nicht erforderlich. Dadurch dass die Kistenwände spaltenfrei sind, ist ein Spritzwasserschutz gewährleistet.

Beim Einsatz von Plattenmaterial ist besonders zu beachten, dass als tragende Funktion ein ausreichend dimensionierter Innenrahmen vorhanden ist. Des Weiteren ist der Widerstand in Bezug auf Anstoßen und Durchstoßen im Verhältnis zu einer Schnittholzschalung geringer, insbesondere bei OSB-Schalung wegen der geringeren Elastizität. Die Witterungsbeständigkeit von Sperrholz und OSB ist nachgewiesen und vorhanden bei der Verwendung von nassfest verleimtem Sperrholz oder OSB 3 oder OSB 4.

Im Gegensatz zu Schnittholz bestehen keine phytosanitären Anforderungen, weil diese Werkstoffe unter Druck und Temperatur hergestellt werden.


5.2.1  Anforderungen an Holzwerkstoffe




Abbildungen 33a und b: Verpackungen aus
Holzwerkstoffen (oben OSB, unten Sperrholz)


Die OSB-Kiste ist zusätzlich mit einer Pe-Folie abgedeckt. Diese Maßnahme dient der Außenlagerung. Beim Überstauen der Kiste mit anderer Ladung verliert die Folienhaube ihre Funktion.



Seitenanfang | Inhaltsverzeichnis