6.5  Ladung und Pallen in der Kiste / im Verschlag

[English version]

Zur Sicherung des Packgutes gegen Verrutschen und Kippen in der Kiste / Verschlag muss es mit dem Kistenboden kraftschlüssig oder formschlüssig verbunden sein. Eine formschlüssige Sicherung ist eine Verbindung des Kisten- bzw. Verschlagbodens mit dem Packgut durch Bolzen. Die Verbolzung muss durch die Längskufen gehen. Unter Umständen sind die Längskufen so anzuordnen, dass dieses möglich wird, siehe Abb. 74. Haben Packgüter im Standbereich keine Möglichkeit zum Verbolzen, muss mit Festlegehölzern gesichert werden, die dann ebenfalls mit den Längskufen verbolzt werden. Hier muss dann noch in der Regel zusätzlich eine Sicherung durch Druckhölzer (kraftschlüssige Sicherung) vorgenommen werden, um eine Absicherung nach oben realisieren zu können.

Eine Möglichkeit sind z. B. Kantholzspangen mit Gewindestangen, die dann wie die Verbolzungen im Kistenboden auch durch die Längskufen gehen. Die Bolzenköpfe unter den Längskufen müssen versenkt werden, um Beschädigungen durch Staplergabeln zu vermeiden. Entsprechende Unterlegscheiben sind zu verwenden.


Abbildung 73: Prinzipskizze Formschluss durch Verschraubung


Beispiel einer Packgutsicherung durch Verbolzen. Das Packgut hat im Standbereich nahezu die Kisten- / Verschlaginnenbreite. Die Bolzenverbindung geht durch die äußeren Längskufen.


Abbildung 74: Beispiel Bolzenverbindung


Das Packgut (blaues Teil, Abb. 74) ist mit den Längskufen formschlüssig durch Bolzen verbunden. Die Längskufen sind so angeordnet, dass eine Verbolzung möglich ist, siehe Stirnseite:



Abbildung 75: Beispiel einer Packgutsicherung durch Verbolzen bei breiter Standfläche



Abbildung 76: Beispiel einer Packgutsicherung durch Verbolzen bei schmaler Standfläche


Die Standfläche des Packgutes ist wesentlich schmaler als die Kisteninnenbreite. Die mittleren Längskufen sind so angeordnet, dass vorhandene Durchgangsbohrungen im Standfuß des Packgutes zum Verbolzen genutzt werden können. Zusätzlich befindet sich unter der Packgutauflagerung noch ein lasttragendes Querholz, um eine gleichmäßige Belastung aller Längskufen zu erreichen.


Abbildung 77: Prinzipskizze, Formschluss durch Festlegehölzer und
zusätzlicher kraftschlüssiger Sicherung durch eine Kantholzspange




Abbildung 78: Beispiel einer formschlüssigen Packgutsicherung durch Festlegehölzer



Abbildung 79: Mit Festlegehölzern gesichertes Packgut



Abbildung 80: Prinzipskizze Anordnung einer Kantholzspange auf dem
Kisten- / Verschlagboden. Die Gewindestangen sind am Boden mit den
Längskufen durchgängig verbunden.



Abbildung 81: Fixierung eines Schwergutes durch eine Kantholzspange



Seitenanfang | Inhaltsverzeichnis