www.gdv.de www.tis-gdv.de





Stuhlrohr (Rattan) [English version]

Inhaltsverzeichnis

Allgemein:
Informationen zur Ware
Verpackung
Transport
  Containerfähigkeit
  Ladungssicherung


Risikofaktoren und Schadenverhütung:
Temperatur Geruch
Feuchte Verunreinigung
Lüftung Mechanische Einflüsse
Biotische Aktivität Toxizität /  Gesundheitsgefährdung
Gase Schwund / Abhandenkommen
Selbsterhitzung / -entzündung Schädlingsbefall / Krankheiten




Informationen zur Ware

Warenname

Deutsch Stuhlrohr, Rattan
Englisch Rattan
Französisch Rotin
Spanisch Rattan
Wissenschaftlich Calamus rotang
KN/HS-Nummer * 1401 01 20


(* Kombinierte Nomenklatur / Harmonisiertes System der EU)



Warenbeschreibung

Stuhlrohr gehört zu den Fasern/Faserstoffen, die wie folgt unterschieden werden [24]:

Pflanzenhaare:

Samenhaare der Baumwolle
Fruchthaare des Kapokbaums


Stängelfasern zweikeimblättriger Pflanzen (Weichfasern):

Lein, Ramie (feine Spinnfasern)
Hanf, Jute, Kenaf (grobe Spinnfasern)


Blattfasern (Hartfasern):

Sisal, Manilahanf, Palmfasern (schlechte Spinneigenschaften)


Bast:

Linde, Raphiapalme, Weide


Flechtmaterial:

Kokosfaser, Stuhlrohr, Halfa, Piassava, Esparto


Stuhlrohr sind die 0,5...4,5 cm dünnen Sprosse der Rotangpalme (Calamus rotang) der Familie der Palmen (Palmae), auch Spanisches Rohr oder Peddigrohr genannt.

Es stammt von Kletterpalmen besonders aus Indonesien, die bis in die Kronen der höchsten Urwaldbäume klettern und starke Dickichte bilden. Die bis zu 4,5 cm dicken und meist 50 m langen, biegsamen Spreizklimmer werden ca. 1 m über dem Erdboden abgeschnitten und aus den Bäumen heruntergezogen. Danach werden sie in Stücke geschnitten, und Stacheln und Blätter werden entfernt.

Beim Einbringen der Triebe wird der lange Spross nach und nach aufgerollt, wobei die mit Stacheln bewehrten Blätter und ggf. auch die Stacheln am Spross vorsichtig entfernt werden müssen. Da die Calamusarten sehr starke Dickichte bilden, ist die Ernte besonders schwierig.

Es wird in verschiedenen Formen exportiert: ganz, geschält und entglanzt, entkernt und teilweise als gebrochenes Stuhlrohr. Ferner wird es gewaschen oder ungewaschen angeboten.

Es wird hauptsächlich in folgende Sorten unterschieden:

"Borneo"-Sorten
"Celebes"-Sorten
"Malaysia"-Sorten
"Sumatra"-Sorten



Qualität / Lagerdauer

Ganzes Stuhlrohr sollte von natürlicher gelber Farbe, gebleicht, gewaschen und frei von Knoten sein. Geschältes Stuhlrohr ist sortiert entsprechend der Farbe und Größe: die 1. Qualität ist gleichmäßig strohfarben und durchgehend flexibel; 2. und 3. Qualitäten haben eine schlechtere Farbausprägung und sind weniger flexibel. Entkerntes Stuhlrohr wird entsprechend der Farbe, Reinheit, Gleichmäßigkeit und Flexibilität eingeschätzt. Die beste Qualität wird als "besonders auserlesen" (engl. extra selected), die niedrigste als "gewöhnlich" (engl. common) bezeichnet. Niedrige Qualitäten sind ungleichmäßig in der Farbe.

Durch Feuchte beschädigte Ware ist von der Beladung auszuschließen, da große Wertminderungen durch Verfärbungen und Fleckigwerden entstehen können. Bei längerem Feuchteeinfluss kommt es zur Schimmelbildung und zum Verrotten.

Bei Einhaltung der entsprechenden Feuchtebedingungen stellt die Lagerdauer keine Restriktion bezüglich der Transport- und Lagerfähigkeit dar.


Verwendungszweck

Nach der Aufbereitung findet das Material Verwendung in der Korbwaren- und Korbmöbelindustrie, im Kunstgewerbe sowie zur Herstellung von Spazierstöcken, Teppichklopfern u.a.m.. In neuerer Zeit werden immer mehr Halberzeugnisse verschifft, so wird es aus der Außenschicht zu Flechtrohr, Wickelrohr und Rohrbast, aus dem Kern zu Peddig, Fadenrohr, Schienen und Band verarbeitet.


Abbildung

(Durch Anklicken der einzelnen Abbildungen werden diese vergrößert dargestellt.)

Zeichnung Rattan

Abbildung 1



Herkunftsländer

Die hier aufgeführte Tabelle stellt nur eine Auswahl der wichtigsten Herkunftsländer dar und ist nicht als vollständig zu bezeichnen.

Europa  
Afrika  
Asien Indonesien (Inseln Borneo, Celebes und Sumatra), Malaysia, Singapur, Hinterindien, Neuguinea
Amerika  
Australien  


Zurück zum Anfang




Verpackung

"Borneo"- und "Sumatra"-Sorten: In Bündeln von ca. 50 kg, Bündelung in U-Form, Länge der Bündel ca. 3...3,5 m.

"Celebes"-Sorten: In langgelegten Bunden von ca. 50 kg, Länge der Bunde ca. 3...4 m.

"Malaysia"-Sorten: Langgelegte Bunde von 25...80 Stück.

Bündel und Bunde werden unverpackt mit Rohr zusammengehalten.

Markierung von Verpackungen
Mark07.gif (2224 Byte)

Vor Nässe schützen
Mark02.gif (2816 Byte)

Keine Handhaken verwenden
Mark04.gif (3269 Byte)

Vor Hitze (Sonneneinstrahlung)
schützen


Zurück zum Anfang




Transport

Symbole

Symbol Stückgut

Stückgut



Verkehrsmittel

Schiff, Lkw, Bahn


Containerfähigkeit

Standard-Container unter Einhaltung des Wassergehalts von Ware, Verpackung und Wegerung.


Umschlag

Bei feuchtem Wetter (Regen, Schnee) muss die Ladung vor Feuchtigkeit geschützt werden, da Stuhlrohr stark hygroskopisch ist und gerne Feuchtigkeit aufnimmt. Feuchteschäden führen zu Verfärbungen, Fleckenbildung, Schimmelbildung und Verrotten. Beim Umschlag dürfen keine Handhaken verwendet werden.


Staumaß

4,53 m3/t (Bündel, Singapur) [1]


Stauplatzanforderungen

Kühl, trocken

Besonders entkerntes Stuhlrohr erfordert kühle Laderäume. Wegen seiner Fleckenanfälligkeit ist Stuhlrohr besonders auf trockene, saubere Laderäume/Container angewiesen.


Separation

Fasertauwerk, dünne Netze aus Fasern

Wegen der einfachen Markierung (die Rohrbänder sind entweder mit unterschiedlicher Farbe gemarkt oder tragen kleine Buchstaben als Marken) möglichst nicht mit anderen Partien Stuhlrohr, die für verschiedene Häfen bestimmt sind, in einem Raum zusammenstauen.


Ladungssicherung

Die Ladung ist so zu sichern, daß die Bündel/Bunde nicht beschädigt werden. Stuhlrohr ist an den Enden nur selten gegen Anstoßen und Schleifen geschützt.


Zurück zum Anfang




Risikofaktoren und Schadenverhütung

RF Temperatur

Stuhlrohr erfordert eine bestimmte Temperatur-, Feuchte- und ggf. Lüftungs-Kondition (LK VI) (Lagerklima-Kondition).

Günstiger Reisetemperaturbereich: unbegrenzt...25°C

Besonders entkerntes Stuhlrohr unterliegt leicht der Austrocknung, wodurch es spröde und für den beabsichtigten Zweck unbrauchbar wird. Daher kühl lagern und den Wassergehalt einhalten.


Zurück zum Anfang




RF Feuchte

Stuhlrohr erfordert eine bestimmte Temperatur-, Feuchte- und ggf. Lüftungs-Kondition (LK VI) (Lagerklima-Kondition).

Bezeichnung Feuchte/Wassergehalt Quelle
Relative Luftfeuchte 70% [1]
Wassergehalt 10...12% [1]
Oberste Gleichgewichtsfeuchte 65% [1]


Stuhlrohr reagiert stark hygroskopisch (Hygroskopizität). Es nimmt viel Wasserdampf auf, gibt aber auch ab, trocknet aus und wird dadurch spröde und damit für die Herstellung von Korbwaren unbrauchbar. Daher muss vor See-, Regen- und Kondenswasser sowie vor zu hohen relativen Luftfeuchten geschützt werden, da es sonst zu Wertminderungen durch Verfärbung, Fleckenbildung sowie besonders bei entkerntem Stuhlrohr zu Schimmelbildung und Verrottung durch Zerstörung seiner Struktur kommen kann.

Durch starken Einfluss von Feuchtigkeit kann es insbesondere bei entkerntem Stuhlrohr zur Schimmelbildung und Zerstörung seiner Struktur (Verrottung) kommen.

Entkerntes Stuhlrohr trocknet leicht aus, wird spröde und damit unbrauchbar.

Ungewaschenes Stuhlrohr ist gegenüber Kontakt mit Frisch- und Salzwasser weniger empfindlich als gewaschenes.


Zurück zum Anfang




RF Lüftung

Stuhlrohr erfordert eine bestimmte Temperatur-, Feuchte- und ggf. Lüftungs-Kondition (LK VI) (Lagerklima-Kondition).

Wenn die Ware im verschiffungstrockenen Zustand verladen wird, stellt sie keine besonderen Ansprüche an die Lüftung.

Problematisch wird es, wenn Ware, Verpackung und/oder Wegerung zu feucht sind. Dann sollte wie folgt gelüftet werden:

Luftwechsel 10fach/h (Durchlüftung)

Durch Mikroorganismentätigkeit kann es zu O2-Mangel bzw. CO2-Anreicherung kommen. Daher muss vor Betreten des Laderaumes dieser gelüftet und eine Gasmessung gegebenenfalls durchgeführt werden.


Zurück zum Anfang




RF Biotische Aktivität

Stuhlrohr besitzt eine biotische Aktivität 3. Ordnung.

Es gehört zu den Waren mit unterbrochenen Respirationsprozessen, bei denen jedoch weiterhin biochemische, mikrobielle u. a. Zersetzungsprozesse ablaufen.


Zurück zum Anfang




RF Gase

Durch die Tätigkeit von Mikroorganismen kann es zu O2-Mangel bzw. CO2-Anreicherung kommen. Daher muss vor Betreten des Laderaumes dieser gelüftet und eine Gasmessung gegebenenfalls durchgeführt werden. Der MAK-Wert der Laderaumluft liegt bei 0,49 Vol.-%.


Zurück zum Anfang




RF Selbsterhitzung / -entzündung

Das Rohmaterial kann sich aufgrund seiner Eigenschaften wie ein Stoff der Klasse 4.1 (Entzündbare feste Stoffe) nach IMDG-Code/GGVS verhalten.


Zurück zum Anfang




RF Geruch

Aktivverhalten Stuhlrohr ist geruchsneutral.
Passivverhalten Stuhlrohr ist gegenüber unangenehmem oder stechendem Geruch empfindlich.



Zurück zum Anfang




RF Verunreinigung

Aktivverhalten Stuhlrohr ist nicht verunreinigend.
Passivverhalten Stuhlrohr ist äußerst empfindlich gegenüber Verunreinigungen. Daher müssen die Laderäume bzw. Container entsprechend sauber und hygienisch einwandfrei sein, da besonders die Gefahr der Fleckenbildung besteht.

Verschmutzungen, vornehmlich bei Kontakt mit Fetten/Ölen, führen an der unverpackten Ware, und hier besonders bei gewaschenem Stuhlrohr, zu Wertminderungen. Zwar kann durch nochmaliges Aufbereiten (Waschen mit fließendem Frischwasser und Scheuern mit reinem Sand sowie anschließendem Trocknen) Abhilfe geschaffen werden. Das Zentrum des Kerns kann jedoch verrotten, und das Fett/Öl kann durch den Waschprozess nicht entfernt werden, da es die äußere Rinde durchtränkt hat.



Zurück zum Anfang




RF Mechanische Einflüsse

Stuhlrohr darf wegen seiner Druckempfindlichkeit nicht mit anderen Waren überstaut werden.


Zurück zum Anfang




RF Toxizität / Gesundheitsgefährdung

Durch die Tätigkeit von Mikroorganismen kann es im Laderaum bzw. Container zu lebensgefährlichem Sauerstoffmangel kommen. Daher ist vor Betreten des Laderaums dieser zu lüften und gegebenenfalls eine Gasmessung durchzuführen. Der MAK-Wert der CO2-Konzentration liegt bei 0,49 Vol.-%.


Zurück zum Anfang




RF Schwund / Abhandenkommen

Masseverluste können durch Austrocknung entstehen. Besonders entkerntes Stuhlrohr unterliegt sehr leicht dieser Gefahr.

Infolge nicht deutlich markierter Bündel/Bunden kann es zu Mengenverlusten aufgrund von Fehl- und Falschauslieferungen kommen.


Zurück zum Anfang




RF Schädlingsbefall / Krankheiten

Stuhlrohr kann durch die Aktivität von Mikroorganismen Wertminderungen erfahren.


Zurück zum Anfang