www.gdv.de www.tis-gdv.de




 
Ladungssicherungshandbuch


Inhaltsverzeichnis

Vorwort
Einleitung
Physikalische Grundlagen der Ladungssicherung
Straßenfahrzeuge, Auswahl, Ausrüstung und Belastbarkeit
Ladungssicherungsmaterialien
Betonladungen
Betonplatten
Betonrohre
Betonbauteile
Betontreppen
Betongaragen
Containertransporte
Fahrzeugtransporte
Fässer
Holzladungen
Holzbinder
Kanthölzer
Schnittholz
Spanplatten
Maschinenbauteile
Papierladungen
Papierhandel
Zellulosepakete
Stahlladungen
Baustahlmatten
Baustahlstäbe
Bleche
Blechpakete
Coils
Restcoils
Rohre
Rundstäbe
Spaltbänder
Stahlprofile
Vierkantstäbe
Vorbänder, Brammen
Walzdraht
Das Ladungssicherungshandbuch steht zur Zeit nur online zur Verfügung. Die gedruckte Version ist vergriffen. Über eine Neuauflage werden wir Sie rechtzeitig auf dieser Homepage informieren.



Tagtäglich sind im Radio Warnmeldungen zu hören, die vor Brettern, Paletten, Kisten, Fahrrädern und selbst Kühlschränken auf den Straßen warnen. In fast allen Fällen ist die fehlende oder mangelnde Sicherung der Ladung die Ursache. Es herrscht immer noch die weit verbreitete Auffassung, dass eine schwere Ladung allein durch das eigene Gewicht gesichert ist. Solche Irrtümer müssen ausgeräumt werden.

Das Ladungssicherungshandbuch soll einen Beitrag dazu leisten, dieses Ziel zu erreichen. Auf wissenschaftlicher Basis und unter Berücksichtigung der einschlägigen Normen werden physikalische Grundlagen verständlich dargestellt. Anhand von umfangreichem Bildmaterial wird erklärt, warum die eine oder andere Ladungssicherung falsch oder nicht ganz richtig ausgeführt ist. Diesen Fällen aus der Praxis stehen immer ein oder mehrere Verbesserungsvorschläge gegenüber.

Das Ladungssicherungshandbuch wurde durch die im Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) zusammengeschlossenen Transportversicherer erstellt.



Zurück zum Anfang