www.gdv.de www.tis-gdv.de




 
Ladungssicherung im Container [English version]


Allgemeine Regeln zur Ladungssicherung
Bauteile im Container zur Ladungssicherung
Hilfsmittel zur Ladungssicherung





Allgemeine Regeln zur Ladungssicherung


Die Ladung im Container muss nach allen Seiten gegen Verschieben gesichert werden, vor allem zur Tür hin. Leerräume zwischen Packstücken und/oder Containerwänden sind auszufüllen. Zur Ladungssicherung die Zurrmöglichkeiten an den Boden- und Dachlängsträgern und an den Ecksäulen nutzen. Das Beladen der Container und die Sicherung der Ladung sollten unter Berücksichtigung der Richtlinie für das Packen von Ladung außer Schüttgut in oder auf Beförderungseinheiten (CTUs) bei Beförderung mit allen Verkehrsträgern zu Wasser und zu Lande durchgeführt werden. Der Lufttransport ist nicht berücksichtigt worden. Die CTU-Packrichtlinien der Internationalen Seeschiffahrts Organisation (IMO) und der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) vom 02.05.1997 lösen die bis dahin geltenden Container-Packrichtlinien ab.


Zeichnung LS vorne

Abbildung 1
Zeichnung LS Sicken

Abbildung 2
Zeichnung LS Seite

Abbildung 3



Zurück zum Anfang




Bauteile im Container zur Ladungssicherung


Bauteil Ladungssicherung
Zurrstege an den Eckpfosten, den Dach- und Bodenlängsträgern bzw. Zurrringe im Boden Zum Befestigen von Tauwerk, Kunststoffbändern, Bandeisen, Schnellspannern usw.
Gesickte Stahl-Seitenwände Zur Sicherung der Ladung in Längsrichtung können in die Sicken querlaufende Balken eingepasst werden.
Eckpfosten Zur Aufnahme hoher Punktbelastungen z.B. durch Stempelung geeignet.
Hölzerner Containerboden Verankern durch Holzverbinder, nagelbar im Sinne des Heftens.

Tabelle 1: Bauteile zur Ladungssicherung [46]


Zeichnung Bauteile

Abbildung 4



Zurück zum Anfang




Hilfsmittel zur Ladungssicherung


Zur Ladungssicherung im Container stehen je nach Einsatzbereich verschiedene Hilfsmittel zur Verfügung [46].

Einsatzbereich
Abstützen und Druck ableiten Verschiedene Ladungen trennen
Ladung abschnittsweise sichern Ladung an Zurrmöglichkeiten befestigen
Leerräume ausfüllen Paletten, Schlitten und Holzleisten verbinden
In mehreren Ebenen beladen Reibung erhöhen




Einsatzbereich Stauhilfsmittel
Abstützen und Druck ableiten Holzbalken
Bohlen
Kanthölzer
Stauholz
Bretter
Staugitter
Leerpaletten
Luftstaupolster
Leergut
Zwischenböden und -wände




Einsatzbereich Stauhilfsmittel
Ladung abschnittsweise sichern Holzbalken
Bohlen
Kanthölzer
Stauholz
Bretter
Staugitter
Leerpaletten
Luftstaupolster
Zwischenböden und -wände
Netze




Einsatzbereich Stauhilfsmittel
Leerräume ausfüllen Holzbalken
Bohlen
Kanthölzer
Stauholz
Bretter
Staugitter
Leerpaletten
Luftstaupolster
Leergut
Schaumstoff
Wellpappe
alte Autoreifen




Einsatzbereich Stauhilfsmittel
In mehreren Ebenen beladen Holzbalken
Bohlen
Kanthölzer
Stauholz
Bretter
Staugitter
Zwischenböden und -wände




Einsatzbereich Stauhilfsmittel
Verschiedene Ladungen trennen Holzbalken
Bohlen
Kanthölzer
Stauholz
Bretter
Staugitter
Leerpaletten
Luftstaupolster
Leergut
Zwischenböden und -wände




Einsatzbereich Stauhilfsmittel
Ladung an Zurrmöglichkeiten befestigen Netze
Tauwerk
Draht
Gurte
Bandeisen
Kunststoffband
Ketten
Nylonband
Hercules
Schnellspanner




Einsatzbereich Stauhilfsmittel
Paletten, Schlitten und Holzleisten verbinden Holzverbinder




Einsatzbereich Stauhilfsmittel
Reibung erhöhen Leergut
Tauwerk
Kunststoffmatten
Kokosmatten
Säcke
raues Papier
Antigleit-Spray
Gummimatten



Zurück zum Anfang