www.gdv.de www.tis-gdv.de




 
TIS-History


1993 empfiehlt die Schadenverhütungs-Kommisson im Fachauschuss Transport (FAT) die Schadenverhütungsarbeit durch ein EDV-gestütztes Informationssystem zu verbessern.

Ende 1994 legt die Schadenverhütungs-Kommission dem FAT ein Konzept für ein Informationssystem vor, das sich besonders für den generellen Ansatz der Schadenverhütungsarbeit, d. h. vorbeugende Schadenverhütung, eignet. Mit dem dargestellten System sollen die Unternehmen Produkt- bzw. Waren-Informationen sowie Informationen zu den Themen Verpackung, Container, Transportmittel, Transportwege u. v. a. in elektronischer Form abrufen können. Als weiteres sieht das Konzept vor, dass die umfassenden Informationen ständig, schnell und selektiv verfügbar sind. Darüber hinaus muss das System nach Auffassung der Schadenverhütungs-Kommission kontinuierlich erweiterbar sein.

Ende 1995 beschließt der FAT den Transport-Informations-Service (TIS) einzurichten.
In den folgenden zwei Jahren 1996 und 1997 werden relevante Daten und Informationen zusammengetragen. Die Verarbeitung dieser Informationen erfolgt in elektronischer Form, so dass sie für die zu diesem Zeitpunkt noch nicht allzu bekannte Internettechnologie verwendet werden können. Aus den Handbüchern "Die Ware in der Transportversicherung" des damaligen Deutschen Transport-Versicherungs-Verbandes (DTV) und "Codiertes Handbuch der Güter des Seetransports" des Kombinats Seeverkehr und Hafenwirtschaft wurden Waren-Informationen zu 160 verschiedenen Warenarten erstellt. Die umfangreichen Produktinformationen wurden zusätzlich mit separat erstellten technischen Informationen zu den Bereichen Verpackung und Container verknüpft. DTV - Die Ware in der Transportversicherung

Codiertes Handbuch der Güter des Seetransports
Anfang 1998 wird der TIS im Extranet des GDV im Verband-Informations-System (TIS-im-VIS) seinen Mitgliedsunternehmen präsentiert. In dieser Startphase haben bereits 150 Mitgliedsunternehmen Zugang zum TIS. TIS-im-VIS 1998
AG TIS Ende 1998 wird die ständige Arbeitsgruppe TIS (AG TIS) ins Leben gerufen. Die AG TIS untersteht dem Fachausschuss Transport im GDV und ist für die inhaltliche und strukturelle Gestaltung des TIS zuständig.
Seit dem Frühjahr 1999 ist es auch Dritten möglich, die Informationen des TIS via Internet unter der Adresse www.tis-gdv.de zu nutzen. Der Funktionsumfang ist bis auf wenige mitgliederspezifische Bereiche nahezu identisch. TIS-Internet 1999
In den Jahren 2000 und 2001 erhalten die TIS-Versionen TIS-im-VIS und TIS-Internet nicht nur ein neues und einheitliches Layout, sondern es werden die Rubriken Transport-Tagungen/Fachvorträge, Ladungssicherung, Waren-Informationen und Transportversicherung weiter ausgebaut und der Bereich Foto des Monats eingerichtet. TIS-Internet 2001
Nach zweijähriger Übersetzungsarbeit präsentiert der GDV 2002 in New York anlässlich der IUMI-Konferenz die englische Version des TIS:
Loss prevention and the WWW (2,5 MB)
 Dieter Goebbels und Edwin W. Mast

TIS-Internet deutsch-english
Im Jahr 2003 wird neben dem kontinuierlichen Ausbau der deutschen und englischen Fassung des TIS der gesamte Datenbestand des TIS, d. h. ca. 5.800 Internet-Dokumente verknüpft mit 9.300 Bild-Dateien und nahezu 300 PDF- und Word-Dokumenten, in ein Content-Management-System migriert.

Mitte 2004 wird der Relaunch des TIS durchgeführt. In einer verbesserten Struktur und einem funktionellerem Layout steht TIS seinen Anwendern zur Verfügung. Ein weiteres Highlight in diesem Jahr ist die Veröffentlichung des Online-Nachschlagewerks Transportversicherung von A bis Z mit rund 1.490 Begriffen.
TIS-Internet Ende 2004
Das Jahr 2005 ist geprägt von vielen Aktualisierungen und Erweiterungen, insbesondere in den Rubriken Waren-Informationen, Container, Verpackung und Transportversicherung. Zudem ist die Programmierung und Darstellung der Navigationsleiste weiter optimiert worden.

Das Online-Nachschlagewerk Transportversicherung von A bis Z wurde seit seiner Veröffentlichung im vergangenen Jahr zum fünften Mal erweitert; es umfasst 1.720 Begriffe. Die erste Auflage der gedruckten Version des Nachschlagewerks wurde Anfang 2005 veröffentlicht und ist am Ende des Jahres 2005 schon fast vergriffen.
TIS-Internet deutsch-english Ende 2005


GIF-Animation aus dem Jahr 2000.


Seit 2005 werden im TIS FLASH-Animationen verwendet.
Im Jahr 2006 sind einige neue Bereiche bzw. Rubriken im TIS eingerichetet worden:
- Berufe in der Transportversicherung
- Havariekommissar-Verzeichnis Deutschland
- DTV-Film: Siebzig sind zuviel
- Transportabläufe und ihre haftungsrechlichen Grundlagen
- Transportrelationen / Länder- und Hafeninformationen

Mitte des Jahres 2006 ist die zweite erweiterte Auflage der gedruckten Version des Nachschlagewerks Transportversicherung von A bis Z erschienen, nachdem die erste Auflage bereits nach 15 Monaten vergriffen war.
TIS-Internet 2006
TIS Pageviews 1999 bis 2006 Zugriffe: Der TIS verzeichnet von Jahr zu Jahr einen stetigen Zuwachs der abgerufenen Dokumente. Wurden im Jahr 1999 schon beachtliche 20.000 Zugriffe gezählt, so sind im Jahr 2006 rund 3.970.000 der sogenannten Pageviews auf der Website registriert worden.


Zurück zum Anfang