Kombinierter, multimodaler, intermodaler Transport / - Verkehr
engl. combined transport, multimodal transport, intermodal transport

Transport von Gütern bzw. Ladeeinheiten, bei welchem mindestens zwei verschiedene Verkehrsträger benutzt werden.

Die "Terminologie des Kombinierten Verkehrs" der UN/ECE unterscheidet die Begriffe wie folgt:

Multimodaler Verkehr: Transport von Gütern mit zwei oder mehreren verschiedenen Verkehrsträgern
Intermodaler Verkehr: Transport von Gütern in ein und derselben Ladeeinheit oder dem selben Straßenfahrzeug mit zwei oder mehreren Verkehrsträgern, wobei ein Wechsel der Ladeeinheit, aber kein Umschlag der transportierten Güter selbst, erfolgt
Kombinierter Verkehr: Intermodaler Verkehr, bei dem der überwiegende Teil der in Europa zurückgelegten Strecke mit der Eisenbahn, dem Binnenschiff oder Seeschiff bewältigt und der Vorlauf und Nachlauf auf der Straße so kurz wie möglich gehalten wird.

(Vgl. CTO, CTD)



Weitere Begriffe können in der Rubrik "Transportversicherung von A bis Z" im TIS nachgeschlagen werden.

[Fenster schließen]


© Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. (GDV),
Berlin 1999-, www.tis-gdv.de